Eine Geschichte über ein einsames Herz



Hey, vielleicht brauchst du diese Geschichte.

Einsamkeit macht müde. In schwierigen Zeiten brauchen wir vor allem Vertrauen. Nun erzähle ich dir diese Geschichte: 

Es war einmal ein junger Abenteurer, der sehr vieles erlebt hatte. Dadurch konnte er von sich behaupten, sehr viel an Erfahrungen gesammelt zu haben. Es war ein Leichtes, anderen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Er war aufmerksam genug und wusste immer Rat. Er kannte keine Probleme, sondern nur Lösungen. Doch obwohl er für jedes Abenteuer mutig genug war, machte ihn sein Erfahrungsschatz einsam. Sein Herz weinte und immer, wenn seine Seele vor Kummer laut wurde, versuchte er seine Seele durch weitere Abenteuer zu beruhigen. Denn er hatte es so gelernt. Und es gäbe keinen anderen Weg, als diesen. 

Irgendwann traf er auf einen alten Mann. Der alte Mann konnte mit seinen Erfahrungen dem jungen Abenteurer bei Weitem nicht das Wasser reichen. Der alte Mann hatte eine Familie, hatte nichts Großartiges gelernt, hatte ein strukturiertes Leben. Der alte Mann bemerkte sehr schnell, dass er den jungen Mann nicht belehren könne. 

Also bat er den jungen Abenteurer, sich mit ihm einfach auf eine Gartenbank zu setzen. Nach langer Stille begann der Abenteurer zu erzählen. Der alte Mann hörte nur zu. Bis der Abenteurer zu weinen begann. Dann nahm ihn der alte Mann in die Arme. Und es schien, das für eine kurze Zeit die Einsamkeit verflog. 

Egal was wir tun, wer wir sind und welche Erfahrungen wir gesammelt haben: wir alle schätzen jemanden, der uns einfach nur zuhört.

Mahababa1

Video: Eine Geschichte über ein einsames Herz


Kommentar posten

1 Kommentare

  1. (Peter F.) Vielen Dank für diese einfühlsame Geschichte .... traurig aber ja, das Leben spielt für jeden sein eigenes Lied .... zu zweit ist der Weg durchs Leben totzdem was wundervolles .... einander zuzuhören stärkt beide Seelen ... ��

    AntwortenLöschen