Gerda und die Winterlandschaft

Gerda und die Winterlandschaft


Es war einmal ein Mädchen, das hieß Gerda. Es wohnte mit ihrer Mama ihrem Papa und ihrem kleinen Eichhörnchen Lulu in einer kleinen Hütte im Wald. Sie waren sehr arm und konnten kaum für sich selber sorgen.Gerda liebte ihr Eichhörnchen sehr! Lulu das kleine Eichhörnchen war verletzt gewesen und Gerda hatte es versorgt und so wurden die beiden unzertrennlich. Es war Samstag und der Schnee fing an vom Himmel zu rieseln. Der Vater von Gerda kam erschöpft vom Holzhacken wieder. Er hatte den ganzen Tag hart gearbeitet dass sie es trotz Schnee und Eis gemütlich und warm hatten in ihrer kleinen Hütte. Die Mutter von Gerda war krank geworden und Gerda musste sich um ihre Mutter kümmern. Aber wer geht jetzt los und sammelt so gut es geht die letzten Beeren von den Büschen und Zweigen und wer würde Suppe kochen? Na das musste Gerda jetzt in die Hand nehmen! Jetzt hatte Gerda auch keine Zeit mehr sich um Lulu zu kümmern und Lulu musste sich alleine beschäftigen. Einige Tage später war die Mutter wieder gesund und alle freuten sich auf das bald erscheinende Christkind. Vielleicht könnte es irgendwie ihr Leben erleichtern!

Paula Voss



Kommentar posten

0 Kommentare